Schieder-Schwalenberg

Kultur und Freizeitspaß in malerischer Landschaft erleben

Stadt im lippischen Südosten | ca. 10.000 Einwohner

Natur in Hülle und Fülle, durch Fachwerk geprägte Ortschaften sowie Kunst und Kultur mit langer Tradition sind seit eh und je Anziehungspunkte unserer Stadt.

Nicht umsonst bauten sich die lippischen Fürsten hier ihre Sommerresidenz und schufen einen weitläufigen Park inmitten der wunderschönen Mittelgebirgslandschaft. Und das Freizeitzentrum SchiederSee hat viel mehr zu bieten als „nur“ einen herrlichen Seeblick. Zudem lädt die erlebnisreiche Landschaft mit vielen Aussichtspunkten zum Wandern und Entspannen ein.

 

 

Highlights in Schieder-Schwalenberg

Logo Schieder-Schwalenberg
  • Freizeitzentrum SchiederSee mit Familienpark „FUNTASTICO“
  • technisches Kulturdenkmal Papiermühle Plöger
  • Schloss Schieder mit Schlosspark und Barockgarten
  • ev.-ref. Kirche in Schwalenberg 
  • Historisches Rathaus Schwalenberg 
  • Nachtwächterrundgang
  • Stadtwasser Schwalenberg – technische Meisterleistung des Mittelalters
  • Städtische Galerie
  • Robert Koepke Haus 
  • ev.-ref. Kirche Wöbbel

Tourist-Information
Im OT Schwalenberg
Marktstraße 7 | 32816 Schieder-Schwalenberg 
Tel.: 05284 94373794 | Fax: 05284 94373795

Im OT Schieder
Gäste- und Bürgerinformation
Domäne 3 | 32816 Schieder-Schwalenberg
Tel.: 05282 601-10 | Fax: 05282 601-35

tourismus(at)schieder-schwalenberg.de | www.schieder-schwalenberg.de


Burgberg und Stadtwasser | 8,2

Bei dem Themenweg „Burgberg und Stadtwasser Schwalenberg handelt es sich um 3 Rundwanderrouten mit einer Gesamtlänge von 8,2 km.

Burgbergweg A1: Ein Rundweg um die aus dem 13. Jahrhundert stammende Burg Schwalenberg mit herrlichem Blick über Schwalenberg bis hin zu den Höhenzügen des Teutoburger Waldes und des Eggegebirges. Start und Ziel ist der Volkwinbrunnen (historischer Stadtkern). Besondere Aussichtspunkte: „Malereiche“ und „Grafenblick“. Stadtwasser A2: Bei dem Stadtwasserweg handelt es sich um einen Rundweg, der unterhalb der Burg am Stadtwasser entlang bis zur Magdalenenquelle führt. Scheinbar bergauf fließt das Stadtwasser. Eine technische Meisterleistung zur Trinkwasserversorgung im Mittelalter. Liebesweg A3: Auf dem Wanderweg rund um den Dohlenberg können Sie die „stillen Stunden“ genießen.

>> Tour anzeigen

Naturpark-Trail Schwalenberger Wald "NaturZeitReise" | 30,8

Gibt es etwas Schöneres, als an einem sonnigen Tag durch den Wald zu wandern?

Einfach aus eigener Kraft unterwegs zu sein, unter dem grünen Blätterdach die frische Luft tief einzuatmen, das Spiel des Sonnenlichts zwischen den Baumwipfeln zu genießen und die Vielfalt des Waldes mit allen Sinnen aufzunehmen? Der Wald ist im Verständnis vieler Menschen auch heute noch der Inbegriff von Natur und Urwüchsigkeit. Insbesondere die Deutschen haben über Generationen hinweg eine „sagenhafte“ Beziehung zum Wald entwickelt. Abseits dieser Fantasiewelt hat der Wald aber auch seine ganz eigene Geschichte. Und genau diese Geschichte will der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge mit seiner NaturZeitReise durch den Schwalenberger Wald erzählen.

>> Tour anzeigen

Schwalenberger Wald und Mörth | 17,1

Der Wanderweg „Schwalenberger Wald und Mörth“ ist ein Rundwanderweg von insgesamt ca. 17,1 km, wobei dieser den Burgensteig X2, den Dingelstedtpfad X5 und den Biesterfeld X6 kreuzt.

Der Weg bietet die abwechlungsreiche Natur und Landschaft des Schwalenberger Waldes mit seinen Buchen-, Eichen- und Fichtenbeständen. An den Hängen von Bachläufen und Schluchten durchzogen, steigt dieser bis auf 446 m ü.NN auf. Auf seinem breiten Plateau befindet sich das „Mörth“, dessen namentliche Ableitung von „Moor“ auf das ehemalige Hochmoor hindeutet.

>> Tour anzeigen